Hotelfachmann/frau

Ob im Restaurant oder im Hotelzimmer - Hotelfachleute sind dafür zuständig, dass sich die Gäste vom Empfang bis zur Abreise wohl fühlen. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, richten Zimmer her oder bereiten Veranstaltungen vor.

In allen Abteilungen eines Hotels können sie jederzeit mit Hand anlegen. Auch in der Verwaltung werden sie eingesetzt. Dort kümmern sie sich zum Beispiel um die Buchhaltung, die Lagerhaltung oder das Personalwesen.

Hotels, Gasthöfe und Pensionen: Hier arbeiten Hotelfachleute vorwiegend. Darüber hinaus finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten in Restaurants und Cafés, in Diskotheken, Kantinen sowie in Kaufhäusern und Verbrauchermärkten mit Tagescafés.

Hotelfachmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in Hotels und Pensionen ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt in der Regel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule .
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

(Quelle: BERUFENET Bundesanstalt für Arbeit)

Weitere Informationen

Öffnet externen Link in neuem FensterBerufsinformationen